Mobil

Kompaktes Design und Fahrbarkeit auf großen Rollen 

Flexibel

Mobiler Einsatz im OP, am Patientenbett
oder in mehreren Räumen

Funktional

Erweiterbar zur Station, 

technisch vollausgestattet

OP-MOBIL

Die mobile Behandlungseinheit in kompaktem Design

Neuinterpretation einer Ikone

Die Idee für das OP-MOBIL entsprang der wegweisenden Form der ersten HNO-Behandlungseinheit, der Otopront „Säule“. Diese, alle Funktionselemente an einem Ort vereinende Formgebung wurde mit Rücksicht auf heutige Ansprüche sowie technischen Entwicklungen im OP-MOBIL neu interpretiert. Das Ergebnis ist eine hochflexible, dennoch vollausgestattete, im Design schlanke und formschöne Behandlungseinheit.

Dem heutigen Anspruch nach Flexibilität entsprechend

Das OP-MOBIL kann über 2 stabile, entsprechend dimensionierte Rollen leichtgängig zu verschiedenen Einsatzorten gerollt werden. Ebenso mit Rollen versehen sind die optionalen Ausstattungen, wie ein Mikroskop mit Stativ oder die dazugehörigen Instrumententische und -schränke. Die komplette Einheit ist somit flexibel für den mobilen Einsatz im ambulanten OP, am Patientenbett oder in mehreren Behandlungsräumen.

Volle Funktionalität trotz kleiner Abmessungen

Dank einer platzsparenden Anordnung aller Komponenten kann das OP-MOBIL vollständig ausgestattet werden: Vibrationsfreier Hochleistungs-Chirurgiesauger für den 24h-Einsatz, Warmwasser mit Spülung, Druckluft, bis zu 3 automatisch schaltende LED-Lichtquellen, Integration von HF- oder Endoskopiesystemen sowie Mikroskopen.

Durchdacht in Ergonomie und Design

Alle Elemente können durch die nach vorne geneigte Oberseite und ihre kreisförmige Anordnung um den Korpus herum sowohl aus sitzender als auch stehender Position bequem bedient werden. Der perfekte „Assistent“ auch für stehende Behandlungsweise.

Ausstattungsdetails

Trotz der kompakten Größe findet man im OP-MOBIL alle etablierten Otopront-Funktionsstandards wie z.B. die herausziehbare Instrumentenablage aus Edelstahl mit integriertem Papierspender. Damit steht für jeden Patienten in Sekundenschnelle eine frische Instrumentenablagefläche zur Verfügung.

Seitlich (links/rechts), in der Höhe der Anbringung variabel montierte Schwenktische dienen bei Bedarf zur Ablage weiterer Instrumente oder Diagnostikgeräte, wie z.B. dem kompakten PES PILOT HDpro Videoendoskopiesystem.

3 LED- und/oder Halogen-Lichtquellen, 2 Vorwärmköcher und Spülköcher, Köcher für flexible Optik und Endoskop-Zwischenabhängung.

Eine optionale Druckluftanlage samt Sprayflaschen mit Splitterschutz und einfacher Klickverbindung bieten höchste Arbeitssicherheit und Komfort.

Hygiene und Wartung

Spülkocher
mit Otopront Doppelköchersystem, Köcher für flexible Optiken, Endoskop-Zwischenabhängung

Durchdachte Hygiene als Otopront-Standard

Autoklavierbarkeit aller Handstücke, Anwendungsteile (Sprayflaschen, Kanülen, Adapter etc.) sowie der abnehmbaren Blenden und Schläuche. Schnellverschlüsse an allen Schläuchen garantieren bequeme Reinigung und Montage.

Einfachste Zugänglichkeit
für Reinigung und Wartungen

Anwenderfreundlicher, einfachster Wechsel
von Sekretglasbehältern, Spüllösungen sowie Austausch von Filtern. Saugglasbehälter Einwegsysteme wie z.B. ABBOT, BAXTER, SERRES etc. mit Voumina von 1 bis 5 Liter sind mit dem OP-MOBIL kompatibel.

Einfach zu handhabender Keimfilter
für eine Rückhaltung zu 99,999% von Pseudomonaden und Legionellen

Otopront Doppelköcher Desinfektionssystem 
bietet Rekontaminationsschutz der Optik und Beständigkeit für vollviruzides Desinfektionsmittel.

Einwegkanülen für Spraybläser

Ausstattungsmerkmale

Ausstattung Basisgerät
  • verschiedene Pumpentypen wählbar (Trockenläufer oder Kolbenpumpe)
  • Saugschlauch-Spülanlage
  • automatische Saugglasentleerung
  • 38°C-Warmwasserspülanlage mit autoklavierbarer Keimfilteranlage
  • Spiegelnacherwärmer
  • Instrumentenablage im Oberteil, 2-stufig mit Plexiglasabdeckung
  • Instrumentenschieblade
  • herausziehbare Anrichteplatte mit integrierter Papierrolle
  • Absauganlage mit schwingungsfreier, leise laufender Vakuumpumpe, 40l/min, 93% max. Vakuum 
  • Stauschublade auf Doppelauszug
  • Freifach
Meistgewählte Zusatzausstattung
  • Druckluftanlage komplett mit Feinstdosierhandstück, 3 Sprayflaschen (optional für Einweg-Spraykanülen), Politzeroliven, Reduzierventil und Manometer
  • Einfach-, Zweifach- oder Vierfachkaltlichtquelle, je 150 W Halogen und/oder LED (CRI >95 %) mit Lichtschrankensteuerung
  • „Superbright“-LED für flexible Endoskope
  • Spülschale auf Schwenkarm mit zweitem Saugschlauch
  • Spiegelvorerwärmer für mehr als 50 Untersuchungsspiegel
  • beheizte Instrumentenfläche für körperwarme Instrumente
  • Hochplateau mit verdeckter Steckerleiste
  • schwenkbare Konsole für zusätzliche Geräte
  • Mikroskophalterung mit elektrischer Versorgung und eigener Lichtquelle
  • Edelstahlkanten an allen Schubladen als zusätzlicher mechanischer Schutz
  • Instrumentenabwurfschalen zur Aufnahme von Desinfektionslösungen
  • integrierter Sammelbehälter für infektiöse Abfälle, Kanülen etc.
  • Abfallbehälter mit Fußbetätigung
  • zur Reinigung abnehmbare Edelstahlflächen
  • außenliegendes Saugschlauchsystem
  • freie Farbwahl wahlweise auch 2-Schicht-Metallic-Lackierung

Instrumententisch SMART

Mit dem mobilen Instrumententisch oder dem Instrumentenschrank lässt sich das OP-MOBIL zu einem kompletten HNO-Arbeitsplatz erweitern.

Videoendoskopie

Für Videoendoskopie am Arbeitsplatz ist das OP-MOBIL optimal mit unserem Endoskopiesystem PES Pilot HDpro erweiterbar.

Das Gerät wird zentral auf einem Schwenkarm mit Kamerahalterung am OP-MOBIL positioniert. Durch den Bewegungsradius des Schwenkarms und dem frontseitig angebrachten Touchscreen ist das PES Pilot HDpro stets gut im Arbeitsbereich zu bedienen.

Zusätzlich kann für die Endoskopie mit flexiblen und sehr dünnen Endoskopen eine neuartige „Superbright-LED“ Lichtquelle integriert werden.

Mikroskopie

Das OP-MOBIL wird wahlweise mit Carl Zeiss oder Kaps Mikroskopen angeboten.

Beide Mikroskope beziehen ihr Licht aus einer separaten im OP-MOBIL integrierten Otopront LED Lichtquelle. Durch die optimale Tageslichttemperatur (CRi > 95%) und Helligkeit (~ 1500 Lumen) der Otopront LED wird das Mikroskopbild optimiert.

HNO-Behandlungseinheit OP-MOBIL

Kontakt

Interessieren Sie sich für dieses Produkt? Nehmen Sie gerne unverbindlich direkt Kontakt mit uns auf und erfahren Sie mehr:

Telefon: +49 (0) 6120 - 92 17 0
E-Mail: info(at)otopront.de

Galerie